•  

Essen in der Natur




Ihr Rucksack und Magen ist leer, Sie verspühren Hunger? Jetzt heißt es keine Panik schieben "Mutter Natur" hält so einiges für uns bereit. 

#1 Regenwürmer Es klingt etwas Absurt aber Regenwürmer sind Tatsächlich Essbar, der Geschmack erinnert etwas an Rohe Kartoffeln. Es ist schon ein Stück Überwindung Notwenidig umd diese zu Essen. Aber Sie benötigen nur 30 Stück um Satt zu sein. Die Jagd nach Regenwürmen ist recht Simpel und erfordert nur wenig Aufwand. Trommeln Sie mit einem Stock auf dem Boden, das Simuliert den Regen auf der Erde und die Regenwürmer kommen hervor. Sie können auch nach Ihnen Graben nur wird das weniger zum erfolg führen. 

#2 Früchte Heidelbeeren, Himmbeeren sind auch ein guter Snack zwischen durch, Buchecker sind auch eine Gute zwischenmalzeit, jedoch sollten Sie nicht all zu viele davon Essen. Alle anderen Früchte liefern Vitamine die gerade auch in der Natur und bei der Flucht wichtig sind. 

#3 Pilze Pilze lassen sich in der Natur auch gut finden, jedoch sollte man sich hier schon etwas Auskennen um keine Giftigen zu essen. Champinions sind dabei sehr gut zu erkennen.

#4. Säugetiere Jeder weiß das Säugetiere Fleisch liefern, jedoch ist hier vorsicht geboten besonders bei Tieren die Fleisch essen, hier kann man sich schnell Parasieten etc. einfangen, es ist Wichtig das Fleisch gut zu Kochen und durch zu Braten. Fleisch niemals Roh verzehren!

#5. Ameisen Der Chetin-Panzer der Ameise wird mehr ein Knusperspaß sein, jedoch bringt das Gift der Ameise ein leichtes Peltzig-Taubes Gefühl mit sich. 

#6. Fisch Fisch ist auch ein beliebtes Nahrungsmittel in der Natur, hier sollte man auf die zubereitung achten und den Fisch nicht lange Lagern, Ausnahme ist man Räuchert ihn. Dfür haben Sie auf der Flucht keine Zeit. 

#7. Grashüpfer & Heuschrecken Beide sind Protein Spender und sind in den Morgen- oder Abendstunden am besten zu Fangen. in einer Dose halten sie sich auch für einen längeren Marsch über Tage. 

#8. Maden Es mag etwas beunruhigend Klingen aber im Unterholz unter Rinden findet man diese, sie haben viel Fett und Eiweiße die wichtig sind. Der Geschmack ist Neutral, wichtig ist das Sie die Maden richtig Kauen müssen um Satt zu werden. 

#9. Brennessel Auch Brennesseln kann man gut zu einem Tee oder Suppe Verarbeiten, sie bieten einen besonderen Geschmack. 

#10. Löwenzahn Aus Löwenzahn und Sauerklee kann man einen Guten Salat für Zwischendurch herstellen. Es ist jedoch darauf zu Achten alles gut zu Waschen. 

Wichtig, das erlegen von Tieren ohne Jagdschein / Genemigung stellt eine Straftat der Wilderei dar!