Das ende des Abenteuerfahrzeug 1.0

Das ende des Abenteuerfahrzeug 1.0

Auf meinem YouTube Kanal habe ich es ja schon mal erklärt, jetzt gibt es das ganze auch noch mal als Artikel hier zu lesen. Ich muss vorab Sagen, das mich der Chrysler Voyager nie im Stich gelassen hat. Keine großen Reparaturen oder der gleichen. Aber nach nun ca. 6 Jahren ist es an der Zeit für ein neues Projekt und so muss der Chrysler Voyager leider Platz machen.

Was ich mit dem Voyager alles erlebt habe!

Gleich das erste Wochenende nach dem Kauf des Voyager, bin ich auf dem Campingplatz gefahren. Ich hatte eine Bewertung für einen Campingplatz gemacht für eine Zeitschrift. Es war also das Übliche Camping mit Zelt und allem was man so hat. In der Nacht hatte es echt Stark geregnet so das mein Zelt den Witterungen nicht mehr Standgehalten hat. Also entschloss ich mich kurzer Hand in den Voyager um zu ziehen. Alle Sachen also ins Auto und ich habe auf der Rückbank Schlaf gefunden. So kam mir die Idee den Voyager um zu bau und Camping fähig zu machen.

Ein weiteres Abenteuer war es für mich, die ersten Nächte im Umgebauten Voyager zu erleben. Gern erinnere ich mich auch heute noch an die erste Nacht und was alles schief ging. Der Campingplatz an dem ich war hatte zum einen nur einen CEE Anschluss und ich hatte keinen Adapter. Zum Glück hatte ich ja die 2 Batterie also war Strom kein Problem, zumindest für 2 Nächte. Dann war es mit dem Strom zu ende, Kochen konnte ich über einen Gaskocher aber Handy laden war nicht mehr. Dann kam meine Solarpanele um das zu umgehen.

Auch ein Abenteuer war es, als mir im Wald ein Reifen kaputt ging und ich, wie soll es auch anders sein, kein Werkzeug dabei hatte. Sicher gab es den Wagenheber aber kein Radkreuz, es ist ja auch kein Problem also Handy raus und Hilfe rufen. Auch hier wurde ich im Stich gelassen, keinen Empfang. So wurde aus einem kleinen Trip eine ganze Nacht im Wald mit dem Voyager. Am nächsten Morgen lief ich dann zur nächsten Straße und Wartete auf Hilfe.

Was ich nie vergessen werde sind eben diese kleinen dinge, die ich meine Microabenteuer nenne. Abgesehen von den Vielen Trips mit dem Voyager war er genau Perfekt für mich, gerade auch, da als ich 3 Monate in ihm leben musste. Hat er sich als Heim für mich etabliert. Gerade deswegen fällt es mir nicht leicht mich von ihm zu trennen.

Warum trenne ich mich?

Ich Trenne mich von dem Voyager, da ich denke das es an der Zeit ist ein neues und besseres Projekt zu Starten. Damit ich später nicht sagen kann, das hättest du aber auch mal machen können. Bock auf was neues so würde ich es einfach mal nennen. Ja ich habe lange schon die Ideen im Kopf auf was neues und ein neues Projekt. Wenn also nicht jetzt wann den dann?

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen einblick geben und euch erklären warum es das ende des Abenteuerfahrzeug 1.0 ist. Es wird eben ein kleines Abenteuer für mich.

In diesem Sinne „Träumt nicht euer Abenteuer lebt es!“

Dieser Artikel wird Unterstützt von:

Autoteile-Preiswert

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: