Gebrauchtes oder neues Zelt?

Gebrauchtes oder neues Zelt?

Das ist genau die Frage die ich in vielen Foren lese. Ein Beitrag in einem Forum hat mich zu diesem Artikel bewegt. „Ich bin neu im Bereich Camping, soll ich mir ein neues Zelt kaufen oder mit einem gebrauchten anfangen?“ Was würdet ihr dem Beitragersteller Raten ?

Anfangen mit Camping

Ich kann hier nur Vorschläge geben wie ich es machen würde. Wenn ich also mit Camping anfangen möchte aber keine Ahnung habe ob es mir eigentlich liegt. Tendiere ich immer dazu für den Anfang so wenig wie möglich Geld auszugeben. Was nützt es wenn man die teuerste Ausrüstung hat, diese aber nur einmal nutzt? Eben es bringt nichts. Neue Zelte gibt es in den Baumärkten schon ab 15€ Luftmatratze für ca. 20€ und Schlafsäcke auch um die 20€ macht ca. 55€ für den Anfang. Mehr braucht es auch erstmal nicht.

Vor- und Nachteile bei gebrauchten Zelten

Der Vorteil: Der Vorteil von einem gebrauchten Zelt ist, man kann es für 5€ in Onlinanzeigen bekommen. Das gleiche gilt bei Schlafsäcken. Ein Vorteil bei gebrauchten Schlsfsäcken ist das man gute für den Schmalentahler bekommen kann.

Der Nachteil: Der Nachteil ist, besonders beim Zelt das man nicht weiß ob alle Teile wie beschrieben vorhanden sind. Muss man Teile wie Gestänge, Seile oder Erdnägel nach kaufen kann das Schnäpchen schnell teurer werden. Mir selbst ist es schon so ergangen. Ich habe mir das Zelt zumindest das Zubehör und die Planen genau angeschaut. Es war also alles dabei. Beim Aufbau stellte ich jedoch fest das Zeltstangen für das Vordach gefehlt haben. Das Zelt habe ich für 15€ ergattert, musste Stangen nach bestellen, die waren zu der Zeit noch teuer und haben noch mal mit 20€ zugeschlagen. Gesamt hat mich dieses Zelt also 35€ Plus Sprit gekostet. Aber nicht nur das wahr ärgerlich, es kam noch hinzu das die Näte auch nicht mehr die besten waren. Aufgefallen ist es mir bei Regen. Ich nutze immer bevor ich mit dem Zelt los ziehe Imprägnierspray so auch hier nur wenn die Näte nicht gut sind nützt es nichts. Genau das konnte ich bei der Besichtigung eben nicht sehen.

Bei Schlafsäcken ist es wichtig das man diese erst einmal in die Reinigung gibt. Man weiß nie was mit ihnen passiert ist. Nimmt man einen gebrauchten Preis von 20€ an und rechnet noch mal 15€ Reinigung dazu kostet also der Schlafsack schon 35€. Zubeachten ist, er ist nicht neu, man weiß also nicht wie lange dieser hält. Luftmatratze würde ich nie gebraucht kaufen, da es diese mittlerweile sehr günstig gibt.

Fazit

Bei gebrauchten Zelt und Schlafsäcken sollte man mit Vorsicht ran gehen, das kann schnell Teuer werden. Auf Aussagen des Verkäufers „das wurde nur einmal benutzt“ würde ich mich nicht verlassen. Sind wir doch mal ehrlich, jeder will seine Sachen doch schnell und zum besten Preis los werden. Zum testen ob mir Camping überhaupt liegt, würde ich erstmal auf neue und billige Ausrüstung setzen. Bessere Ausrüstung kann man dann kaufen, wenn man das Campen liebt.

Hat euch dieser Beitrag gefallen und ihr wollt mehr und exklusive Beiträge, dann nutzt das Kostenlose Onlinemagazin „Bag out on Tour“ mehr dazu gibt es auf Bag-out.de!

In diesem Sinne „Träumt nicht euer Abenteuer, lebt es!“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: