Notfall, wenn kein Arzt da ist!

Notfall, wenn kein Arzt da ist!

Es kann sehr schnell gehen, gerade wenn man in der Natur-, im Wald-, oder auf einer Expedition Unterwegs ist und ein Medizinisches Problem vorliegt. Auch wenn Erkrankungen auf Expeditionen nicht Tödlich sind, wie es zum Beispiel beim Extremsport der Fall ist. Auch leichte Erkrankungen sollten Schnellst möglich behandelt werden.

Wunden

Wunden auch wenn diese noch so klein sind, sollten gerade fernab der Zivilisation versorgt werden. Hier bei ist besonders darauf zu achten, die Wunde zu Säubern, da es an Desinfektionsmittel fehlen könnte. Kann auch Trinkwasser zur Reinigung genutzt werden. Wunden die Unbehandelt bleiben, können sich entzünden und Fieber, Schmerzen und Übelkeit hervorrufen.

Kopfverletzungen

Verletzungen am Kopf sind nicht zu Unterschätzen, hierbei sollte man jedoch erstmal unterscheiden, ist eine Blutende Wunde am Kopf oder wird es eine Beule? Ist am Kopf an der Verletzten Stelle kein Blutaustritt zu erkennen ist es erstmal positiv. Jedoch sollte die Stelle dann gekühlt werden. Desweiteren sollte der Verletzte sich in dem Fall nicht weiter Körperlich betätigen und eine Ruhepause einnehmen. Auch dann, wenn der Kopf nicht schmerzt. Sollte der Verletzte über Kopfschmerzen Klagen, so kann es sich um eine leichte Gehirnerschütterung handeln. Die Kopfschmerzen kann man mit Schmerzmitteln behandeln. Übelkeit kann auch ein Faktor für eine leichte Gehirnerschütterung sein, auch hier helfen kleine Mittel das es dem verletzten bald wieder gut geht.

In jedem Fall sollte der Verletzt einige Tage keine Anstrengungen Unternehmen. Bei einer schweren Gehirnerschütterung, ist schnellst möglich das Krankenhaus auf zu suchen. Sollte der Verletzte Gedächtnislücken haben oder Un mächtig gewesen sein. Kann man von einer schweren Gehirnerschütterung ausgehen. Kopfverletzungen die leicht Bluten, müssen gereinigt und Verbunden werden. Verletzungen die zu Stark bluten, sollten mittels Druckverband gestoppt werden, das Krankenhaus muss aufgesucht werden.

Brüche

Der Verletzte muss hin gelegt und Beruhigt werden. Offene Brüche sollte Steril abgedeckt werden. Nicht versuchen den Bruch wieder in die Ursprungs form zu bringen! Geschlossene Brüche sollten gekühlt werden, das lindert die Schwellungen. Das Verletzte Körperteil so wenig wie möglich bewegen.

Den Bruch am Arm oder Bein kann man mit einer eingerollten Decke umpolstern. Bei Rippenbrüchen können Sie den Arm des Betroffenen auf der verletzten Seite in eine Schlinge (z.B. ein Dreieckstuch) legen und mit einem zweiten, um den Oberkörper geschlungenen, Tuch oder Verband fixieren.

Brandverletzungen

Brandverletzungen sollten 15 Minutenlang mit fließenden Kaltem Wasser (kein Eiswasser, Wasser mit Eiswürfel, etc verwenden) gekühlt werden. Wenn man hat, ist es Ratsam Brandsalbe auf zu Tragen. Kleinere Brandblasen sollten möglichst nicht geöffnet werden und mit einer Kompresse Abgedeckt werden. Der Verband muss alle 12 – 48 Stunden erneuert werden. Der Heilungsprozess kann 7 – 14 Tage in Anspruch nehmen.

Tipp

Jeder der Aktiv in der Natur ist, sollte sein erste Hilfe wissen immer auffrischen. Ein guter Rat dazu ist es, ruhig jedes Jahr an einem Erste-Hilfe-Kurs teil zu nehmen. Bücher können hierbei auch einen guten Lernstoff bringen, gerade im Bereich Outdoor Aktivitäten ist nicht immer ein Arzt zur Stelle. Das Üben von erste Hilfe Maßnahmen festigt es im Ernstfall, ist man davon überzeugt allein los zu ziehen. Ist es immer Ratsam einen Vertrauten zu sagen, wo man hin geht, wann man eventuell zurück ist. Was soll dieser tun wenn man sich nicht meldet oder sich zu sehr Verspätet. Das kann einem Selbst das leben Retten. Nutzen von Kommunikationsmittel um Hilfe zu holen ist auch hier das A und O.

Dieser Artikel wurde nach besten Wissen und Gewissen erstellt, der Autor übernimmt keine Haftung auf Richtigkeit.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: